Samstag, 14. April 2012

Zubehör für die Nina-Maus

Ein Notruf ereilte mich von meiner Schwester:

Nina braucht neue Mützchen und da die Zähne jetzt vielleicht doch endlich kommen, ein paar Sabberlätzchen.

Also haben wir mal schnell zu Papier, Stift, Stoff und Schere gegriffen und das ist dabei herausgekommen:


Die Mütze ist gefüttert und kann von beiden Seiten getragen werden.


Den Schnitt für das Sabberlätzchen findet ihr hier.

Und noch eine Mütze und passende Dreieckstücher aus lustigem Eulenstoff:

Die Mütze ist nach einem Modell von H&M entstanden, nur ohne Bindebänder.

Die Halstücher werden mit Kam-Snaps geschlossen.


Es passt alles wunderbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen