Freitag, 27. Dezember 2013

*27.12.2006

 
Ich fang ein Bild von dir
und schließ die Augen zu.
Dann sind die Räume nicht mehr leer.
Lass alles andere einfach ruhen.
Ich fang ein Bild von dir
und dieser eine Augenblick
bleibt mein gedanklicher Besitz.
Den kriegt der Himmel nicht zurück.

aus "An Deiner Seite" Unheilig

Dienstag, 24. Dezember 2013

WAS UNS ANVERTRAUT IST

Nicht die großen Erdbeben,
nicht die Gewalt der Stürme,
nicht die Schrecken der Gewitter
wurden uns in die Hand gegeben.

Nicht einmal Sommer und Winter,
Ebbe und Flut,
Tag und Nacht
liegen in unserer Macht.

Nur was klein ist und zerbrechlich,
was aufruft zur Zärtlichkeit,
Behutsamkeit und Heilung
wurde uns anvertraut:

Der Schlaf der Kinder,
die Sprachlosigkeit der Einsamen,
das Glatteis der Wagehälse,
der Zufluchtsort der Verirrten,
der Spielplatz der Liedermacher,
der Baum der Singvögel.

Was machtlos ist,
wurde uns anvertraut.
Mag sein, dass Gott,
Ewiger, Allmächtiger,
auch deswegen Kind geworden ist:
damit er sich uns anvertrauen kann.
Joop Roeland



In diesem Sinne schicke ich Allen, insbesondere allen Menschen, die Weihnachten nicht zu Hause verbringen können, meine guten Gedanken.

Samstag, 21. Dezember 2013

Weihnachtsgeschenke

Hier seht ihr eine kleine Auswahl meiner gewerkelten Weihnachtsgeschenke...

Strickset für meine Nichte Miriam

Handschuhe für meine VS Vanessa

Weihnachtsdeckchen für unsere Großmutter
Bommelmütze für Keenan

Samstag, 14. Dezember 2013

Letzte Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt in Haus Maihälden

Bei uns laufen schon den ganzen Vormittag die letzten Vorbereitungen für den Weihnachstmarkt in Haus Maihälden, Pforzheim.

Letzte Woche sind noch einige Pakete bei mir angekommen, die hab ich alle ausgepackt und katalogisiert, damit morgen alles gut klappt.


Nikolausstiefel für die Kinderonkologie Karlsruhe

Letzten Mittwoch habe ich die 40 gefüllten Nikolausstiefel in die Räuberhöhle  des Elternvereins gebracht. Eine der Erzieherinnen hat mit den Kindern am Nachmittag gebastelt und die Stiefel verteilt.


Diese Email erreichte mich vom Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Karlsruhe:

Liebe Frau Endres,
auf diesem Wege im Namen aller beschenkten Kinder ein ganz herzliches Dankeschön. Die Damen vom Verein Farbtupfer e.V. haben wieder sehr viel Freude bereitet. Jeder einzelne Nikolaus-Stiefel ist ein kleines Kunstwerk. Ich hoffe sehr, dass unsere Kinder- und Jugendbetreuerin einige brauchbare Bilder machen konnte, die ich Ihnen dann zusenden werde.
Mit den besten Wünschen für ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes „Neues Jahr“ grüße ich Sie ganz herzlich
Ihre Margareta Höfele

Dienstag, 10. Dezember 2013

Ruhig hier...

...gell? Ja bei uns ist immer was los! Mit so einer Großfamilie bleibt einfach manchmal keine Zeit zum Nähen, so leid es mir auch tut.

Aber zum Stricken hab ich immer Zeit...in der Bahn...vor dem Fernseher....und das kommt dann dabei heraus:

Halssocke für meinen Mann

Loop für meinen VS Manuel

dicke Socken für meinen VS Manuel
dicke Socken für Helen

Dienstag, 19. November 2013

Ganz auf die Schnelle...

...eine Mütze für mich. Immer, wenn ich einen besonders schönen Stoff habe, dann muss ein kleines Stück bei mir bleiben.


Der Schnitt heißt Lumich-Mütze und ist ebenfalls aus der Lumich Schneiderstube.

Montag, 18. November 2013

Schal, mal anders

Schön vor längerer Zeit ist dieser dicke Schal enstanden. Er ist, wie eine Socke in Runden gestrickt und hält wahrscheinlich schön warm.


Sonntag, 17. November 2013

Kreatives Wochenende

Da ich im Moment Vieles ausprobiere, wird auch manches einfach nicht so, wie ich es mir vorstelle.

Ja, das passiert mir nach 30 Jahren an der Nähmaschine immer noch.

Aber egal...wie sag ich immer: "Man wird alt, wie ne Kuh und lernt immer noch dazu."

Im Moment bin ich irgendwie im Mützenfieber, mag das wohl an der Wetterlage liegen?


Erstmal sind diese zwei niedlichen Mützen nach einem Schnitt aus der Lumich Schneiderstube  entstanden. 


Der Schnitt nennt sich Lumichmütze Jakob.


Als nächtes wurde dann der Schnitt Lubox ausprobiert.

Hier muss ich sagen, dass der Schnitt in Größe M viel zu klein ausgefallen ist, obwohl ich alle Punkte beim Ausdrucken beachtet habe. Das ist aber nicht weiter schlimm, diese Boxer trägt jetzt dann der Sohn (10 Jahre) von meinem Kollegen Manuel.

Ich habe den Schnitt dann um 3cm vergrößert und siehe da, er passt wie angegossen.

Hier könnt ihr die Ergebnisse bewundern.






Weiter in meinem Mützen-Wahn, habe ich dann noch diese MMMütze bei m hoch drei gefunden.

Die hat mich dann fast alle meine Nerven gekostet. Ich war doch tatsächlich zu blöd, die Mütze zusammen zu nähen? Egal, nach dem fünften Mal Auftrennen, hab ich meine eigene Lösung gefunden. Es lebe meine Overlock und das bunte Nähgarn.


 Auf jeden Fall wird sie jetzt von der kleinen Tochter meiner Kollegin Vanessa getragen. Die liebt nämlich Eulen.



Eigentlich wollte ich es damit gut sein lassen. Aber abends viel mir dann noch ein: "Du könntest noch schnell die zwei Weihnachtsdecken nähen. Das sind alles gerade Nähte, da kann man nicht viel falsch machen."

Des hat dann reibungslos geklappt.



Sonntag, 10. November 2013

Wäschebeutel

Und waren da vor drei Wochen noch die schönen Geschirrhandtücher von meiner Schwester Nikola, die trotz mehrmaligem Waschen einfach nicht abtrocknen wollten.

Also, was tun?


Genau..ich hab mir einen Wäschebeutel draus genäht.

Weihnachtsgeschenke?

Es ist schon Mitte November und ich etwas in Verzug mit meinen Weihnchstgeschenken.

Gestern konnte ich endlich das erste nähen.


Sockenparade

Der Winter kommt und so langsam sollte ich mal an neue Socken denken.

Hier mal das erste Paar...weitere werden folgen.


zweites Paar...


Fritzchen (kleine Kopfkissen)

Los geht es mit den Farbtupfern:

Mädels, wir nähen Bezüge für Fritzchen!
Für Fritzchen?
Ja, für Fritzchen!

Wer oder Was ist Fritzchen?
Genau diese Frage konnte ich auch nicht beantworten und Heike Baumgärtel brachte dann Licht ins Dunkel:
Fritzchen werden Kissen in den Maßen 35x35 genannt! (Also, die Lumich Schneiderstube tut auch was für unsere Bildung!)

Ab sofort bis zum 01.12.2013 läuft die Aktion hier in der Gruppe für Farbtupfer e.V.

Deutlicher:
Genäht werden sollen/dürfen bunte Kissenhüllen mit Hotelverschluss, mit den Maßen 35x35. Ich habe hier mal eine Anleitung für euch rausgesucht: http://www.youtube.com/watch?v=9RLYxn0r4V0
Als Clou- wenn ihr Lust habt, mit einer Einschubtasche für einen Coldpack auf einer Seite des Hotelverschlusses- quasi eine doppelte Seite, die man von Innen befüllen kann.
Fühlt euch in der Stoff oder Verzierungsfrage frei, da die Altersgruppe von Baby bis Jugendlich geht.
VORAUSSETZUNG: Der Stoff muss bis 60° waschbar sein – was bei den meisten BW-Stoffen gegeben ist.
Alle fertigen Hüllen werden dann zu Ara geschickt, die alles sammelt und dann als großes Paket weiter versendet.
Wer die Adresse von Ara braucht oder Fragen hat, wendet sich bitte an Heike Baumgärtel oder Sheila Klaffke.
Und nun, ran an die Maschinen, damit viele Farbtupfer entstehen und Ara´s Postbote ins Schwitzen kommt!
 
 
 
Soderle, ich hab dann mal diese 8 Fritzchen in meine Nikolaus-Stiefel-Produktion eingeschoben. Sie machen sich nächste Woche auf den Weg zu Ara Lumich Schneiderstube.
 

Samstag, 2. November 2013

Mützen und Halssocken

Heute hab ich mich mal an ein paar Mützen/Beanies und Halssocken probiert.

Entstanden sind jeweils fünf Sets und eine einzelne Halssocke.







Hier hab ich noch ein paar Tragefotos für euch:




Mittwoch, 23. Oktober 2013

Mutperlen-Taschen

Heute war ich trotz Grippe an der Nähmaschine...ich kann ja nicht nur auf der Couch rumgammeln.

Also, heute habe ich 10 Taschen für Mutperlen genäht.
Ich hatte euch gestern das Projekt der Deutschen Kinderkrebshilfe vorgstellt.

Die Taschen gehen natürlich an Farbtupfer e.V., da die Kinderonkologie Karlsruhe an dem Projekt nicht teilnimmt.

Dienstag, 22. Oktober 2013

Mutperlen-Projekt

Die Idee für das Mutperlen-Projekt entstand vor zehn Jahren auf einer Kinderkrebsstation in Kanada. Heute gehören die so genannten Mut-Perlen-Ketten auch auf vielen kinderonkologischen Stationen in Deutschland zum Klinikalltag. Sie sollen den kleinen PatientInnen helfen, ihre Krankengeschichte besser zu verarbeiten und sie auf dem Genesungsweg begleiten. Die mit dem Hoffnungssymbol eines Ankers versehene Kette wird den Kindern und Jugendlichen zu Beginn ihrer Behandlung übergeben. Für jede Therapie und Untersuchung gibt es verschiedene Perlen, die dann der Kette hinzugefügt werden: die Chemo-Kasper-Perle beispielsweise als Symbol für Chemotherapie, die Radio-Robby-Perle gibt es bei einer Strahlentherapie, eine Käppchen-Perle steht für Haarausfall und eine rote Perle fürs Gestochenwerden bei der Blutabnahme.
„Für viele Kinder ist die Kette nicht nur ein wichtiger Wegbegleiter“, so die langjährige Geschäftsführerin der Deutschen Kinderkrebsstiftung, Gerlind Bode, die das Projekt 2010 in Deutschland ins Leben gerufen hatte und den Preis in Berlin zusammen mit dem Vorsitzenden der Stiftung, Ulrich Ropertz, entgegennahm, sie könne auch zu einem wichtigen „Dokument“ für einen schweren Lebensabschnitt werden, der auch später noch Mut und Hoffnung mache. 

Sonntag, 20. Oktober 2013

Ich kann bald in Nikolaus-Stiefeln baden...

Hier ist noch die Ausbeute vom heutigen Sonntag...


Insgesamt habe ich jetzt 46 Stiefel, davon gehen 40 an die Kinderonkologie Karlsruhe.

Und dann hab ich nochmal  8 Stück nachgelegt.


Samstag, 19. Oktober 2013

Neuer Rekord: 18 Nikolaus-Stiefel an einem Nachmittag

Die Nähmaschine qualmt, der Kopf raucht und die Hände haben Schrunden, aber die nächsten 18 Stiefel sind fertig.


Da waren es nur noch 8...

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Herbstfest im Haus Maihälden, Pforzheim

 

Ich hatte einen tollen Markt, mit lauter netten Menschen. Die Presse war auch da und es wird einen Artikel über Farbtupfer e.V. in einer regionalen Zeitschrift geben. Die Resonanz hat mich fast erschlagen und wir wurden mit unserem Stand zum Weihnachtsfest am 15.12. eingeladen.
Ein voller Erfolg!


Mittwoch, 16. Oktober 2013

Stoffspende und Nähzubehör für Farbtupfer e.V.

Gestern erreichte mich diese Spende von der Mutter einer Freundin hier aus dem Ort. Es sind alles Baumwollstoffe, Knöpfe und Reißverschlüsse. 


Die einfarbigen Stoffe kann ich wunderbar als Futter für die Nikolaus-Stiefel verwenden, die Reißverschlüsse Mutperlen-Taschen.

Ich sage vielen lieben Dank an Frau Heiduck.

Dienstag, 15. Oktober 2013

Ganz auf die Schnelle.....eine Umhängetasche in Blautönen

Frau Kern vom Haus Maihälden hatte bei mir eine Tasche in Blautönen bestellt.

Fast hätte ich es vergessen...also flucks an die Nähmaschine und fertig ist sie.


Ich hoffe, sie gefällt ihr.

Montag, 7. Oktober 2013

Nikolaus-Stiefel

Und hier die nächsten 8 Stiefel. Ich muss aber leider zugeben, dass 3 davon aus dem letzten Jahr stammen und von meinen Kids gespendet wurden :-)


Sonntag, 6. Oktober 2013

Nikolaus-Stiefel Aktion für Farbtupfer e.V. ist gestartet

Sicher wird jetzt so manch Einer von euch denken: "Nikolaus im Oktober?"

Tja, wenn man 40 Kinder mit Nikolaus-Stiefeln beschenken will, dann muss man halt früh anfangen.

Hier also die ersten 6:


Dies Aktion ist von Farbtupfer e.V. und geht unter anderem an die Kinderonkologie Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Karlsruhe.

Herbst-Aufräum-Aktion: Ordner-Hüllen

Nachdem ich vorletzte Woche Montag beschlossen habe, meine Ordner und meinen Papierkram auf Vordermann zu bringen, räume ich auf und sortier aus und...na, ihr kennt das ja.

Als ich meine verschiedenen Ordner dann so im Regal betrachtet habe, dachte ich, dass das irgendwie nicht so schön aussieht.

Da ich ja sonst nix zu tun habe, began ich also eben diese Ordner mit Hüllen zu versehen. Ich hätte auch einfach Neue kaufen können...aber das kann ja Jeder.

Hier eine kleine Design-Auswahl:


Und so sieht das Ganze dann im Regal aus: