Sonntag, 17. November 2013

Kreatives Wochenende

Da ich im Moment Vieles ausprobiere, wird auch manches einfach nicht so, wie ich es mir vorstelle.

Ja, das passiert mir nach 30 Jahren an der Nähmaschine immer noch.

Aber egal...wie sag ich immer: "Man wird alt, wie ne Kuh und lernt immer noch dazu."

Im Moment bin ich irgendwie im Mützenfieber, mag das wohl an der Wetterlage liegen?


Erstmal sind diese zwei niedlichen Mützen nach einem Schnitt aus der Lumich Schneiderstube  entstanden. 


Der Schnitt nennt sich Lumichmütze Jakob.


Als nächtes wurde dann der Schnitt Lubox ausprobiert.

Hier muss ich sagen, dass der Schnitt in Größe M viel zu klein ausgefallen ist, obwohl ich alle Punkte beim Ausdrucken beachtet habe. Das ist aber nicht weiter schlimm, diese Boxer trägt jetzt dann der Sohn (10 Jahre) von meinem Kollegen Manuel.

Ich habe den Schnitt dann um 3cm vergrößert und siehe da, er passt wie angegossen.

Hier könnt ihr die Ergebnisse bewundern.






Weiter in meinem Mützen-Wahn, habe ich dann noch diese MMMütze bei m hoch drei gefunden.

Die hat mich dann fast alle meine Nerven gekostet. Ich war doch tatsächlich zu blöd, die Mütze zusammen zu nähen? Egal, nach dem fünften Mal Auftrennen, hab ich meine eigene Lösung gefunden. Es lebe meine Overlock und das bunte Nähgarn.


 Auf jeden Fall wird sie jetzt von der kleinen Tochter meiner Kollegin Vanessa getragen. Die liebt nämlich Eulen.



Eigentlich wollte ich es damit gut sein lassen. Aber abends viel mir dann noch ein: "Du könntest noch schnell die zwei Weihnachtsdecken nähen. Das sind alles gerade Nähte, da kann man nicht viel falsch machen."

Des hat dann reibungslos geklappt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen